corosys BBT Logo
...everything in control
 › Produkte & Lösungen  › Trennen › CO2-Rückgewinnungsanlage CRS

CO2-Rückgewinnungsanlage CRS

Die CRS: Effiziente Rückgewinnung von CO2

Mit unserer fortschrittlichen CO2-Rückgewinnungsanlage CRS bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die Kohlensäure, die während des Gärungsprozesses entsteht, effizient zurückzugewinnen und für die nachfolgenden Produktionsschritte wiederzuverwenden. Diese innovative Technologie ermöglicht nicht nur eine nachhaltige Nutzung von CO2, sondern bietet auch zahlreiche Vorteile für Ihr Unternehmen.

Durch die Rückgewinnung von CO2 aus der Gärung können Sie den Bedarf an zusätzlichem CO2-Einkauf erheblich reduzieren und gleichzeitig die Emissionen von CO2, die durch den Brauprozess entstehen, drastisch senken. Dies trägt nicht nur zur Verringerung Ihrer Umweltauswirkungen bei, sondern auch zur Kosteneinsparung, da Sie weniger auf externe Lieferanten und deren oft schwankende Marktpreise angewiesen sind.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass unsere CO2-Rückgewinnungsanlage CRS auch für kleinere Leistungsbereiche wirtschaftlich attraktiv ist. Damit öffnen wir die Tür für mittelständische Brauereien, die von den Vorteilen dieser Technologie profitieren können. Unser Ziel ist es, nachhaltige Lösungen in der Brauindustrie zugänglicher zu machen und gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit Ihrer Produktion zu steigern.

Mit der CRS-Anlage setzen Sie nicht nur ein Zeichen für Umweltschutz und Nachhaltigkeit, sondern auch für die Effizienz und Wirtschaftlichkeit Ihrer Brauerei. Sie gewinnen CO2 höchster Qualität und Reinheit zurück und erlangen Wettbewerbsvorteile in einer sich wandelnden Branche.

Wie funktioniert die CRS?

Bei der Gärung entsteht CO2. Der mit dem CO2 mitgerissene Schaum wird durch einen Schaumabscheider effektiv separiert. Hierfür gelangt das CO2 in einen Behälter, wo der Schaum durch Sprühdüsen niedergeschlagen wird. Der abgetrennte, schwerere Schaum sinkt nach unten, während das CO2 nach oben abgeleitet wird.

Um das unregelmäßig entstehende CO2 während der Gärung auszugleichen, dient ein Gasballon als Puffer vor dem Kompressor. Der Gasballon besteht aus einem CO2-diffusionsresistenten Gewebe und ist mit Überdruckabsicherungen ausgestattet. Die Füllstandmessung regelt den Betrieb des Kompressors für die CO2-Rückgewinnung.

Vor der Kompression durchläuft das CO2 aus dem Ballon einen Gaswäscher, der wasserlösliche Verunreinigungen entfernt. Durch eine Kolonne mit strukturierter Packung und Gegenstromprinzip wird das CO2 gereinigt. Überschüssiges Wasser wird in den Schaumabscheider geleitet und wiederverwendet.

Für die Verflüssigung und Lagerung wird ein Druck von 16 bar angestrebt. In der Regel wird ein zweistufiger Kompressor verwendet, um diesen Druck zu erreichen. Nach jeder Stufe wird das CO2 gekühlt, um Wasser aus dem Gas zu entfernen. Das komprimierte und noch feuchte CO2 wird mittels Molekularsiebe auf ein Drucktaupunkt von mindestens -50 °C getrocknet und in einem Aktivkohlefiltermodul von organischen Verunreinigungen befreit.
Das gereinigte und getrocknete CO2 wird durch Kühlung verflüssigt, wodurch Fremdgase entfernt werden. Die Möglichkeit einer CO2-Rektifikation verbessert die Reinheit weiter. Dabei wird das verflüssigte CO2 auf eine Rektifikationskolonne gegeben und durch aufsteigendes gasförmiges CO2 aufgereinigt. Die Fremdgase sammeln sich im Kopf und können abgelassen werden.

Das verflüssigte CO2 wird in einen isolierten Lagertank geleite. Über eine Verdampfereinrichtung wird es dann in den gasförmigen Zustand gebracht und ist nach einer Druckminderung wieder für die Produktion nutzbar. Die Verdampfung erfolgt dabei entweder durch Umgebungswärme oder besonders energieeffizient durch Glykol aus dem Rücklauf. 

Unser ganzheitlicher Ansatz geht jedoch über die CO2-Rückgewinnung hinaus. Wir berücksichtigen auch Ihren Energiebedarf und die Kälteanlage Ihres Betriebs, um gemeinsam mit Ihnen zu ermitteln, wie die CRS Ihre gesamten Produktionsprozesse optimieren kann. Dies ermöglicht nicht nur eine nachhaltige Nutzung von CO2, sondern auch erhebliche Kosteneinsparungen und eine insgesamt verbesserte Betriebseffizienz.

Warum sollten Sie die CRS wählen?

  • Energieeffizient: Durch verschiedene Energierückgewinnungssysteme arbeitet die Anlage äußerst effizient und hilft den Energiebedarf zu senken.
  • Wassersparend: Das für die Rückgewinnung in verschiedenen Teilschritten benötigte Wasser wird soweit möglich in anderen Schritten wiederverwendet. Das reduziert den Wasserbedarf.
  • Einfache Integration: Die Anlage ist vormontiert, vorverkabelt und getestet.
  • Vollautomatischer Betrieb: Die intuitive Steuerung mit dem corosys compass ermöglicht eine mühelose Bedienung. Alternativ kann die Anlage vollständig in Ihr Prozessleitsystem integriert werden.
  • Überall im Bilde: Mit unserer Betriebsdatenerfassung Smart Machine haben Sie von überall Zugriff auf Betriebsdaten und Berichte.
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten?
Kontaktieren Sie uns
Ansprechpartner Technik
Jan Oertli
Produktmanager

Tel.: +49 6122 70 75 – 0
E-Mail: technical@corosys.com

CO2-Rückgewinnungsanlage CRS
Individuelle Anpassung an Ihre Bedürfnisse

Leistungen von 100 bis 2.000 kg/h


Anpassung an gewünschte CO2-Reinheit


Verwendung von kundenspezifischen Bauteilen und Fabrikaten.


Individuelle Konstruktion und Dimensionierung, um den örtlichen Gegebenheiten gerecht zu werden.

Optionen für Ihre Anforderung

Sauerstoffmessung für präzise Qualitätskontrolle


Kälterückgewinnung


Flüssig-CO2-Lagertank inklusive energieoptimiertem Verdampfer

Das neue BEVMAG
Das neue BEVMAG